Kategorie: KÜSTENWEG ✅️ (Seite 1 von 10)

Wanderung von der deutsch-holländichen Grenze bis zur deutsch-polnischen Grenze

Swinemünde-Polen

Zum Abschluß des Küstenweges sind wir noch zum Wahrzeichen von Swinemünde gegangen. Ein neu angelegter Boulevard – Radfahrer, Inline-Skater und Fußgänger gut voneinander getrennt. Doch auch „Taxi-Fahrten“ sind möglich…

Taxi in Swinemünde

Zum Wahrzeichen ist es nicht so weit und viele sind auf dem Weg dorthin

Nun ist der Küstenweg geschafft-und die Planungen wann und wo es weitergeht haben begonnen😀

Logistiktag und Usedom

Eigentlich sollte es mit dem Bus nach Wolgast gehen, Nachschub laden, zurück nach Freest und mit der Fähre nach Peenemünde-aber die Fahrzeiten der Busse und Fähre haben diese Option nicht unterstüzt😳 und die Campingplatzbetreiber vom CP Ostseecamping Peenemündung gaben uns den Tip in Wolgast nach Usedom rüber zu machen👍👍👍 Danke dafür!

Also nach Wolgast-aber der Bus kommt nicht☹️ Über die Hotline erfahren wir-es gab einen Unfall, aber der Bus kommt mit Verspätung dann doch noch 👍

Mit einer halben Stunde Verspätung geht’s dann nach Wolgast. Ein UPS Fahrer liefert sogar dem Busfahrer unterwegs noch ein Paket aus-Sachen gibt’s, die sind unglaublich 👍

Weiterlesen

Nordstream I versperrt den Weg

Zum Frühstück auf den CP noch ein nettes pläuschchen mit den Bekannten von gestern und dann starten wir.

Es geht über Gahlkow Richtung Vierow. Ein älterer Herr unterbricht seine Gartenarbeit und erklärt uns den Weg nach Lubmin, den wir auch nehmen.

Schiffe liegen auf Grund

An der Ostsee scheint Wasser zu fehlen😀

Weiterlesen

Kurvenreich bis Loissin

Das Tiny-House, welches wir uns gestern Abend gönnten, war Gold wert. In der Nacht und am Morgen regnete es😀

Nachdem wir alles zusammengepackt hatten ging es bei Nieselregen nach Greifswald rein, um dort bei einem guten Frühstück den Restregen wegziehen zu lassen🤣

Frühstück bei Junge👍👍👍
Weiterlesen

Rasender Roland

Bevor wir mit dem Rasenden Roland fahren geht es zuerst nach Göhren rein, um zu frühstücken.

Göhren
Typisch für Göhren bzw. Rügen

Immer wieder diese tollen Häusen👍 Auch in den unterschiedlichen Größen und Ausprägungen-Klasse.

Trabbi
Toll umgebaut👍

Nach dem Frühstück gehts dann zum östlichsten Punkt auf Rügen – dem Nordperd. Wieder geht es auf und ab und wir können schon Usedom sehen😀

Aussicht von Nordperd – Usedom in Sicht

Wir wandern nun weiter Richtung Seebrücke die im Vergleich zu Sellin schlicht daher kommt.

Ostseebad Göhren, Seebrücke Göhren
Seebrücke Göhren

Hier beenden wir unsere Tour auf Rügen. Nun geht es mit dem Rasenden Roland nach Binz.

Rasender Roland
Lok des Rasenden Roland
Lok in Aktion

Weiter geht es mit der Bahn nach Stralsund wo wir noch ein wenig durch die Altstadt schlendern.

Das „Rathaus“ ist außen mächtig und innen hohl

Im Hafen bewundern wir noch die Gorch Fock Stralsund

Gorch Fock I Stralsund
Gorch Fock I von 1933

Nun geht’s erstmal in unseren Heimathafen, um die nächsten Touren zu planen😀 Sobald wir wissen wann und wo es weitergeht gibt’s die Infos hier zu lesen.

« Ältere Beiträge