Autor: admin (Seite 1 von 16)

Schmugglerpfad und Reihpfad

Unsere letzte Tour dieser Etappe startet in Walschbronn (Frankreich) und bringt uns über den Schmugglerpfad zur deutschen-französischen Grenze und über den Reihpfad zum Ziel.

Grenzhütte Schmugglerpfad
Grenzhütte Schmugglerpfad

Eine kleine Brücke über die Trualbe und wir stehen an der Grenzhütte und den alten Grenzsteinen. Zudem stoßen wir auf schöne Wegmarkierungen.

Grenzsteine, Wegmarkierung
Steine und Wegmarkierungen

Geschmuggelt wurden Alkohol, Lebensmittel und Kaffee. Die Zöllner erhielten sogar einen Schießbefehl, um dem Schmuggel einhalt zu gebieten. Gut das diese Zeiten vorbei sind👍

Dann sehen wir zum ersten Mal die in der Pfalz häufig vorkommenden Buntsandsteine.

Bundsandsteine Pfalz
Bundsandsteine Pfalz

Die Felsformationen am Wegesrand sind wunderschön und machen die Vorfreude auf die Pfalz sehr groß. Unter einem der Felsvorsprünge ist ein schöner Pausenplatz.

Bundsandsteine Pfalz
Bundsandsteine Pfalz

Die Steinen wirken fast so, wie wenn sie von innen leuchten-beeindruckend👍

Wir kommen an der Hilster Mühle, von 1583 -2009 mehr oder weniger in Betrieb, und der Schweixer Mühle vorbei und entdecken den Reihpfad.

Reihpfad
Reihpfad

Schon der Anfang des ca 3 km langen Singletrails ist wunderschön gestaltet.

Wir staunen nicht schlecht-mit einem so tollen Pfad hatren wir für die kurze Etappe heute gar nicht gerechnet.

In einigen der Felsformationenauf dem Reihpfad gibt es mit viel Liebe zum Detail Figuren und passende Geschichten zu finden-sicherlich auch ein Spaß für Kinder.

Reihpfad
Reihpfad

Der Pfad, den wir auf jeden Fall empfehlen können, endet an der Hilstbachquelle. Der Hilstbach fließt in die Trualbe, die wir zum Start der Wanderung schon gequert haben.

Eine wundervolle Abschlußetappe.

10 km und 235 hm

Pfälzer Jakobsweg

Zur besseren Planung haben wir uns den Track vom Pfälzer Jakobsweg Südroute zur Hilfe genommen. Der geht durch Hornbach, dem Endpunkt von gestern, und führt Richtung Osten.

Pfälzer Jakobsweg Südroute
Pfälzer Jakobsweg Südroute

Aber wie so häufig führt der Pilgerweg entlang von Straßen oder auf Radwegen. Wir biegen schnell ab, den Berg nach oben und machen auf dem Kamm Grenzhopping. Mal sind wir in Deutschland – mal in Frankreich.

Blick Richtung Deutschland mit Sonnenklecks
Blick Richtung Deutschland mit Sonnenklecks
Weiterlesen

Arnualer Stiftswald

Da zum Nachmittag heftige Schauer angekündigt waren, gab es heute eine sehr schöne aber kurze Etappe durch den Arnualer Stiftswald.

Doch zuerst ging es auf schmalen Pfaden um ein größeres Industriegebiet herum, um auf die andere Seite der Autobahn zu gelangen.

Morgens oder Abends
Weiterlesen

Saarbrücken

Gestartet sind wir heute in Klarenthal -einem Vorort von Saarbrücken. Der Weg führte uns direkt in eine Baustelle-es wird ein Windpark gebaut-eine Umleitung ist für Wanderer nicht vorgesehen. Daher folgen wir dem Baustellenpfad und gelangen nach etwa einem km schon an die zweite Hütte des Tages-die Dreispitzhütte

Dreispitzhütte
Dreispitzhütte
Weiterlesen

St. Oranna Kapelle, entlang der Bist zur Schmuggelbud

Der Tag fing schon mal mit gutem Wetter an. Das ist am 27. Dezember nicht selbstverständlich, so daß wir heute eine etwas längere Tour wandern konnten.

Sonnenaugdang
Sonnenaufgang für einen herrlichen Wandertag

Gestartet sind wir in Kerlingen, an einem mit Höhlenmalerei gestaltetem Haus. Eine echte Augenweide👍

Höhlenmalerei in Kerlingen
Höhlenmalerei in Kerlingen

Einfach toll gemacht👍 Im Dorf gab es dann auch noch einen Bäcker, so daß wir uns nach den Feiertagen Marschverpfelgung besorgen konnten.

Im nächsten Örtchen treffen wir auf eine Frau mit Kind und zwei Miniponys. Es ergibt sich ein zweites tolles Gespräch. Wir freuen uns immer über Begegnungen und wünschen den Vieren nur das Beste.

Miniponys
Familie mit Miniponys

Nach kurzer Zeit haben wir einen schönen Blick auf die ehemaligen Sendehalle von Europa1 und dem dazugehörigen Telesaar-Sendeturm.

Eh. Sendehalle und Telesaar-Sendeturm
Eh. Sendehalle und Telesaar-Sendeturm

Dann führt uns der Saarwanderweg zur St. Oranna Kapelle. Die Kapelle ist die Grabstätte der heilige Oranna, die im 7. Jh. hier missioniert hat und scheint auch heutzutage ein Pilgerort zu sein.

St. Oranna Kapelle
St. Oranna Kapelle

Hier war viel Betrieb während wir vor der Kapelle unsere Pause machten. Die Fenster der Kapelle sind interessant gestaltet.

Danach geht es über lange Zeit abwärts und in Überherrn verlassen wir den Saarwanderweg-es gibt einen schmalen Weg entlang der Bist. Die Bist ist ein deutsch-französischer Grenzfluß und wir folgen dem Fluss über einen wirklich schönem Pfad.

Grenzfluss Bist
Grenzfluss Bist mit Blick auf Frankreich

Es geht über eine lange Strecke entlang des Flußes der sich immer mehr zu einem Moorgebiet entwickelt. Und dann stehen wir an unserem Zwischenziel des Tages – die Schmugglerbud.

Schmugglerbud
Schmugglerbud

Schwungvoll kehren wir ein mit der Hoffnung endlich mal wieder Kaffee und Kuchen zu genießen. Leider gibt es keinen Kuchen. Aber die freundliche Bedienung hat dann doch noch was Süßes für uns-zum Kaffee bekommen wir Lebkuchen-für mich das erste Mal dieses Jahr-und somit eine tolle Überraschung👍

Die letzten 5 km geht es noch mal über schmale Wege und Wald zum Warndt Weiher.

22 km und 327 hm
« Ältere Beiträge