Husumer Au bei strahlendem Blau

Gekennzeichnete Wanderwege gibt es für die heutige Etappe von Koldenbüttel über Husum bis Schobüll nicht -also machen wir uns den Weg halt selber.

Zum Start scheint die Sonne und ein paar schöne reetgedeckte Bauernhöfe stehen vereinzelt an den Witschaftswegen-schöner Start in die Tour👍

Die Wege schlängeln sich im Zickzack Richtung Norden und vor uns türmt sich eine dunkelgraue Wolkenwand auf. An einer Bank bereiten wir uns auf den einsetzenden Regen vor – Ponchos an!

Um die nächste Kurve – HURRA – eine Bushaltestelle😀😀😀 Dort bleiben wir für die nächsten 30 Minuten und können Scheeflocken sehen-verrücktes Wetter.

Durch das nordfriesische Hinterland geht es mit immer sonnigerem Wetter weiter. Höfe und viele kleine und große Gräben sind am Wegesrand und machen den Weg nach Husum erstaunlich abwechslungsreich und schön.

Überraschend schnell erreichen wir Husum. Eine schöne Stadt-wir sind positiv überrascht👍

Husum

Recht schnell entdecken wir „Husumer Krabben Brötchen“ – na da werden wir uns erst mal stärken😀

Fischbrötchen gehen immer😀

Bei dem Bäcker gegenüber gibt’s danach noch auf der Sonnenterasse eine Kaffee. So gestärkt geht es zur Mündung der Husumer Au in die Nordsee.

Der kräftige Wind von vorne erfordert Kraft und eine angepasste „Schräglage“

Husumer Au trifft Nordsee

Nun geht es weiter am Deich lang. Die Spuren des Hochwassers sind noch deutlich zu erkennen. Für den einfacheren Abtransport hat man alles auf den Weg aufgetürmt.

Hochwasserspuren

Nun haben wir das Ziel des heutigen Tages vor Augen und es gibt zum Schluß wieder ein reetgedecktes Haus-diesmal aber sehr neu

Neu – aber auch wohl schön

Der frei kreierte Weg hat Spaß gemacht und war abwechslungsreich. Am Strand von Schobüll gibt die Sonne am Ende unserer Etappe immer noch alles👍

Ein toller Tag👍
22 km und 93 hm

2 Kommentare

  1. admin

    Danke Heike,
    Es ist einfach toll im Norden-und immer auch wieder erstaunlich wie schön es ist, dort zu wandern.
    Die Entdeckungstour rund um Deutschland ist ein tolles Erlebnis👍
    Im Mai geht es dann oben in SH weiter-sogar mit Inselhopping😀
    Sicherlich bekommen wir ein Treffen auch organisiert.
    Bis bald
    Pura-Vida

  2. Heike aus Gifhorn

    Liebe Pura Vida,
    vielen Dank für die schönen Erlebnisberichte aus dem hohen Norden. Ich dachte immer, dass ich Schleswig-Holstein gut kenne, aber du belehrst mich immer eines Besseren. Dass ihr auch bei jedem Wetter unterwegs seid, imponiert mir sehr. Ich ziehe da Spanien vor.😊Toll, dass Frodo so super mitmarschiert! Unsere kleine 🐈Leni schafft leider nicht so viel und muss meistens getragen werden. Ich würde mich freuen, wenn ich dich mal persönlich kennenlernen könnte. Liebe Grüße von Heike aus Gifhorn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.