Den zweiten Tag auf Hiddensee nutzen wir. Also geht’s früh los, erstmal Richtung Kloster😀

Hiddensee, Hafen Kloster
Hafen Kloster

Auch hier stehen einige wunderschöne Häuser…

Hiddensee, Kloster
Das gefällt mir sehr gut👍

Wir würden auch gerne frühstücken und nach 2 fehlgeschlagenen Versuchen genießen wir im Wieseneck ein tolles Frühstück-sehr empfehlenswert👍

Zudem gesellt sich eune Urlauberin zu uns und wir tauschen uns über unsere Wandererfahrungen aus.

Dann beginnt der Aufstieg zur Seilküste👍👍👍

Steilküste Hiddensee
Steilķüste auf Hiddensee

Über traumhaft schöne Singletrails geht es immer an der Steilküste, mit sehr schönen Ausblicken, entlang.

Unser Ziel – der Leuchtturm bzw. das Leuchtfeuer Dornbusch. Dafür müssen wir aber erst einige Stufen nach oben😀

Frodo ist der schnellste

Am Leuchtturm gönnen wir uns eine Pause und tauschen uns mit Radfahrern über Touren aus-wieder mal eine nette Begegnung.👍

Leuchtturm Hiddensee,
Leuchtturm Dornbusch
Leuchtturm Dornbusch, Hiddensee

Nun geht es wieder über schmale Pfade Richtung Kloster-dort steigen wir zur Ostsee ab wo Frodo sich ein ausgiebieges Bad gönnt.

Zum Strand bei Kloster

Da es heute einfach heiß ist nutzen wir jeden Schattenplatz für eine Pause.

Schattenplätze sind rar und sehr begehrt

In Vitte angekommen besuchen wirzuert nochmal das Seepferdchen, um uns für den tollen Tipp zu bedanken.

Auf einer Schattenbank im Zentrum machen wir noch Pause bis es dann mit dem Schiff „Wappen von Bregge“ rüber geht nach Rügen.

Auf dem CP steht das Zelt schneller als sonst-die vielen Mücken treiben uns an🙄

Im Bereich der Rezeption gibt es dann noch was zu essen und die Anzahl der üblen Blutsauger ist etwas geringer.

Morgen ist hitzefrei und Logistiktag.