Bis zur Mündung der Trave

Nach dem kurzen Tag gestern starten wir heute erstmal mit einem tollen Frühstück im Scharbeutz-so kann ein Wandertag beginnen 👍

Scharbeutz Frühstück
👍👍👍Frühstück👍👍👍

Gut gestärkt geht es von Scharbeutz entlang der Promenade Richtung Timmendorfer Strand. An allen Stränden stehen unendlich viele mal weiß, mal beige, mal braun und sogar schwarze Strandkörbe, die aber fast alle noch leer stehen und auf Gäste warten.

Timmendorfer Strand
Timmendorfer Strand-auch noch alles sehr verwaist

Die „Promenade“ in Timmendorf ist geziert von wunderschönen Häusern und einem schönen, fast schon, Waldweg.

Das auch Udo plötzlich noch ein Stell dich ein gibt-damit hatten wir nicht gerechnet.

Udo Lindenberg; Timmendorfer Strand
Nicht nur in Gronau anzutreffen😀

Nun machen wir am Ortseingang Pause in einer Eisdiele-bei den schönen Wetter genau das richtige.

Viele Gespräche mit anderen Besuchern, Radfahrern, Geocachern und Spaziegängern sind sehr unterhaltsam und sorgen immer wieder für kleine Pausen.

In Niendorf gibt es eine sehr schöne Seebrücke-natürlich finden wir einen Fotografen…

Seebrücke Niendorf
Seebrücke Niendorf

Und dort ist unser Fernziel – die polnische Grenze – zumindest tendenziell – also da lang….🤣

Seebrücke Niendorf
Weiter Richtung Osten🤣🤣🤣

Nun geht es in einem großen Bogen, entlang der Brodtener Steilküste, an der Hermannshöhe vorbei Richtung Travemünde. Wir beobachten wieder viele Uferschwalben in Aktion-sehr emsig füttern sie die Jungen.

Nun wird es voll-richtig voll. Alle Touristen der Region scheinen in Travemünde zu sein. Der kleine Strand ist brechendvoll und zudem findet ein Beach-Handballtounier statt.

Aber an der Mündung der Trave -am Molenfeuer der Trave ist es ruhig.

Molenfeuer Trave; Travemünde
Molenfeuer Trave

Nun schlendern wir noch etwas der Promenade entlang-dort steht der älteste Leuchturm Deutschlands.

Ältester Leuchtturm Deutschlands; Travemünde
Leuchturm von 1539

Eine schöne, abwechslungsreiche Tour die mehr bietet als Strand und Tourinepp

20 km

2 Kommentare

  1. Angelika

    Hallo liebe Wanderer,
    Wir haben gestern an der Steilküste in Niendorf ein sehr nettes Gespräch.
    Ich finde Euer Unternehmen sehr spannend, werde Eueren Weg weiter auf dem Blog verfolgen.
    Für Euern Weg wünsche ich Euch immer ein gemütliches Plätzchen zum Zelten, weiterhin so viel positive Energie und Lebensfreude, wie Ihr sie gestern ausgestrahlt habt.
    Viele Grüße, Angelika aus Hamburg
    PS: auch bei uns im Garten kann ein Zelt aufgestellt werden 🙂

    • admin

      Hallo Angelika,
      Euer promter Kommentar hat uns sehr gefreut 😀 Unsere Deutschlandumrundung macht uns viel Freude und schön das du nun ein Teil davon bist👍 Die schönen Gespräche am Wegesrand sind für uns auch immer Motivation und Bestätigung.
      Liebe Grüße
      Klaus (BonnGiorno) und Helga (Pura-Vida)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.