Fields of Gold

Überraschender weise gab es diesmal auf dem CP zwar keine Wanderer aber immerhin interessante Menschen die mit den Rad untedwegs sind. Somit gab es dann heute Morgen als erstes ein Footoshooting😀

Toller Abend 👍 und weierhin tolle Erlebnisse😀

Am Minimarkt des CP gab es nur noch Kuchen als Frühstück und ein unmoralisches Angebot – mit dem Speedboot zum nächsten CP – wir haben dann doch abgesagt und sind zu Fuß natürlich erst mal an den Strand

So sieht Hauptsaison aus😳

Wir machen einen Bogen und laufen wieder nach Kirchdorf

Fields of Gold

Die reifen unf leuchtenden Weizenfelder begleiten uns den ganzen Tag.

Fields of Gold

Die Pause in Kirchdorf nutzen wir um den Hafen anzuschauen und der renovierungsbedürftigen Kirche einen Besuch abzustatten.

Mit dem Bus setzen wir aufs Festland über und gehe quer Feld ein bis zum CP ans Salzhaff.

Unterwegs treffen wir noch eine Pilgerin die von der polnischen Grenze den Jacobsweg bis Münster wandert👍

Am Abend sind wir ko und hungrig, aber auf dem CP gibt es nichts-aber ein Lieferservice.

Zum Ende des Tages verabsciedet sich auch die Sonne.

Sonnenuntergang Salzhaff

Ein anstrengender Tag verbunden mit einem Mückeninferno geht zuende.

25 km

2 Kommentare

  1. BonnGiorno

    Moin ihr 2, wir sind die von denen ihr sprecht! Schön von euch zu lesen, den Dirk haben wir auf dem CP in Kühlungsborn nochmal getroffen! Ihr habt ja auch ein ordentliches Ding durchgezogen! Unser gemeinsamer Abend und auch der Morgen waren das erste Mal das wir mit Gleichgesinnten, auf einem CP ins Gespräch kamen! Wir sind zwar zurück von unserer Reise, aber morgen geht’s wieder hoch an die Ostsee, die Temperaturen sind hier oben für Frodo erträglicher! Wir werden über Hiddensee nach Rügen reisen um soviel wie möglich von Deutschlands größter Insel zu erwandern! Vielleicht stimmt ja der Spruch, man sieht sich immer 2 ×! Das währe doch witzig, ihr könnt ja immer sehen wo wir uns gerade rummtreiben! Schöne Grüße aus Bonn und Düsseldorf, nach Augsburg!

  2. Irina E

    Hallo Ihr 2, beim Aufräumen unseres Gepäcks ist uns Euer Aufkleber in die Hände gefallen. Wir waren die 2 Radfahrer mit großem Gepäck, die auf großer Tour durch die östlichen Bundesländer waren. Wir hatten einen schönen, kurzweiligen und lustigen Abend zusammen suf drm CP der Insel Poel. (Foto oben zusammen mit Dirk L. und seiner Tochter).
    Wir sind seit Samstag wieder zuhause und die Runde mit 2 kleinen Zugabschnitten in Sachsen und am Schluss in Bayern beendet. Sind dann 1550 km geworden, reichlich für 3 Wochen. Aber Respekt vor Eurer Leistung alles zu Fuß zu machen. Wir wünschen Euch weiter gutes Durchhaltevermögen, tolle Erlebnisse, bleibt gesund und so positiv, wie wir Euch kennen gelernt haben.
    Wir schauen sicher ab und zu mal vorbei im Netz, was Ihr so treibt.
    Liebe Grüße aus dem Landkreis Augsburg.
    Irina und Stefan

Schreibe einen Kommentar zu Irina E Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.